Transport über konventionelle und kombinierte Verkehre

 

 
Silotransporte, Containertransporte: Zu den angestammten Dienstleistungen von Greiwing zählen konventionelle und kombinierte Verkehre. Neben Massengütern werden in speziellen Aufliegern für Silotransporte mit Lebensmitteln auch Reis, Zucker, Salz, Kakaopulver und weitere Lebensmittel transportiert.

Siloverkehre, die Tätigkeiten als Silospedition, insbesondere der Granulattransport, gehören auch zu den Spezialgebieten des Unternehmens.

Kombinierte Verkehre sind mehr und mehr ausgebaut worden. Greiwing wickelt heute erhebliche Teile des Transportaufkommens per Schiff und Bahn ab. Im „Logport“ Duisburg, der trimodalen Logistikdrehscheibe Westeuropas, nutzt Greiwing für seine Kunden alle Vorteile des weiten duisport-Netzwerks. Die Anbindung an den Schiffsverkehr ermöglicht multimodale Verkehre mit direkten Verbindungen zu den Überseehäfen Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam.

Ebenfalls bietet Greiwing den Gefahrguttransport für Gefahrstoffe der Klassen 4,5 und 9. Hierbei handelt es sich inbesondere um granulierte, pulverisierte oder staubförmige Produkte wie Magnesiumspäne, Kohlenstaub, Magnesium, Calciumcarbid, Natriumnitrat, expandierbares Polystyrol.

Greiwing verfügt über annähernd 210 eigene Zugmaschinen (Euro VI Norm), Kippsilos, Eutersilos und Jumboauflieger. Eingesetzt werden auch annähernd 200 Übersee-Silocontainer, die für alle Verkehrsträger geeignet sind. Güter umzuverpacken, ist damit nicht erforderlich. Sie weisen standardisierte Abmessung für den Straßen-, Bahn- und Schiffsverkehr auf. Ihre Statik ist verstärkt, so dass bis zu acht dieser 54 Kubikmeter großen und bis zu 34 Tonnen fassenden Container aufeinander gestapelt werden können.