Greiwing

15.000-Euro-Spende für Kinderkrebshilfe

Mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro unterstützen wir in diesem Jahr die Kinderkrebshilfe BALU im bayrischen Altötting. Dabei handelt es sich um eine der größten Zuwendungen, die die Organisation bisher erhalten hat. Bereits seit nunmehr 16 Jahren fördern wir karitative Einrichtungen für benachteiligte oder kranke Kinder.

„Als Familienunternehmen sind wir in erster Linie unseren mehr als 800 Mitarbeitern verpflichtet. Darüber hinaus tragen wir aber auch eine Verantwortung gegenüber den schwachen und weniger leistungsstarken Mitgliedern unserer Gesellschaft“, sagt unser Geschäftsführender Gesellschafter Jürgen Greiwing.

Aus diesem Grund haben wir uns bereits vor 16 Jahren entschlossen, an den jeweiligen Unternehmensstandorten karitative Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe finanziell zu fördern.

Empfänger der diesjährigen Zuwendung in Höhe von 15.000 Euro ist die Kinderkrebshilfe BALU in Altötting. Die seit 27 Jahren bestehende Einrichtung unterstützt krebskranke Kinder und deren Familien auf vielfältige Weise und finanziert sich zu 100 Prozent aus Spendengeldern. Entsprechend groß war dort die Freude über unsere Zuwendung. BALU-Sprecherin Heidi Prinz: „Der großzügige Beitrag eröffnet uns unerwartet die Möglichkeit, mehr Kindern und Jugendlichen als geplant einen Herzenswunsch zu erfüllen.“ Wofür konkret das Geld verwendet wird, stehe zwar noch nicht endgültig fest. Sicher sei allerdings, „dass es vielen betroffenen Kindern und Familien sehr helfen wird“.

Auf den Verwendungszweck der Spenden nehmen wir grundsätzlich keinen Einfluss. „Die Erfahrung zeigt, dass die Spendenempfänger selbst am allerbesten wissen, wie sie das Geld sinnvoll einsetzen“, so Jürgen Greiwing. Viel Aufmerksamkeit widmen wir  hingegen der Auswahl der Spendenempfänger. Um sicher zu gehen, dass die Gelder nicht in den Verwaltungsapparaten institutioneller Spendensammler zerrinnen, sondern in vollem Umfang hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen zugutekommen, fördern wir gezielt kleine Projekte und lokale Einrichtungen.

Darüber hinaus unterhalten wir über das gemeinnützige Kinderhilfswerk PLAN seit inzwischen ebenfalls 16 Jahren Patenschaften für zehn Kinder. „Unser Ziel ist es, nachhaltig zu helfen. Was eignet sich dazu besser, als in die Zukunft benachteiligter Kinder zu investieren?“, so Jürgen Greiwing.