Brechen und Zerkleinern

Schwierige Fließeigenschaften, Anbackungen, Verblockungen und die Bildung von Klumpen können die Vorgänge des Ab- und Umfüllens von Produkten erheblich stören. Um Beeinträchtigungen dieser Art vorzubeugen, arbeiten wir mit unterschiedlichen Techniken zum Auflockern, Verfeinern und Fluidisieren. Häufig ist bereits eine Auflockerung durch Vibrations- oder Taumelsiebe ausreichend. Bei hartnäckigem Verklumpen gilt es jedoch, produktsensibel vorzugehen, um die gewünschte Körnung zu erzielen – hier arbeiten wir unter anderem mit einem Zackenwellenbrecher.

Besonders herausfordernd sind temperaturempfindliche Produkte wie Thermoplaste. Hier arbeiten wir mit gekühlten Schneidwellen und stellen die Umdrehungsgeschwindigkeit mittels eines magnetischen Getriebes stufenlos ein. Der Anpressdruck ist ebenfalls individuell anpassbar. Temperaturen unter 40 °C sind somit kein Problem.